Sightseeing

Um idyllische Buchten, weiße Strände und lebhafte Städte aus der Nähe zu sehen, gehen wir regelmäßig an Land. Je nachdem wo wir sind, können wir durch unberührte Natur schlendern, Sehenswürdigkeiten bestaunen, die einheimische Küche genießen, Barkeeper vollschwafeln…

Kulinarik

Auch das Essen kommt nicht zu kurz. Julia: „Seit 10 Jahren ernähre ich mich vegetarisch und bin nun bei veganer Kost angelangt. Ich beschäftige mich gern mit neuen Rezepten und ausgefallenen Gewürzen. So ist an Bord stets für eine vielfältige Küche gesorgt. Auch ein paar Cocktails gehören zu meinen Sepzialitäten.“ Lars: „Ich esse alles.“

Sport

Neben dem Segeln gibt es weitere Utensilien um sich wassersportlich zu betätigen. Unter anderem ein großes Dingi, ein SUP-Bord, ein Kajak und Schnorchelausrüstung. Ein paar Yoga-Matten, einen Sling-Trainer und kleine Gewichte gibt es für den Sport an Bord.

Über das Schiff

Die VEGA hat im November 2018 einen neuen Eigner gefunden. Auch mit neuer Mannschaft wird die VEGA auf dem Mittelmeer ihr Heimatrevier behalten und für Segeln unter Feunden zur Verfügung stehen. Sie ist eine klassische Hochsee-Segelyacht, erbaut in den 30er Jahren in der Werft Chantier de Pecheur, Sable d’Olonne, Frankreich. Sie lief bis in die 60er Jahre unter dem Namen “Carolin Cherie”. Der Voreigner hatte sie 2014 in der Türkei erworben. Leider wurde das Schiff bis zu dem Zeitpunkt sehr vernachlässigt. So musste viel Zeit und Geld in die Restaurierung des Schiffes gesteckt werden. Diese Arbeiten führen wir nun fort, um mit der VEGA auch in Zukunft sicher über die Weltmeere segeln zu können.

Aufgrund der deutschen Besatzung 1940 wurde die Vega aus Angst vor ihrer Zerstörung versteckt. In den 50er Jahren fand man sie in miserablem Zustand in einer Scheune Frankreichs. Fachkundige Handwerker setzten die Vega wieder zu einer hochseetüchtigen Segelyacht instand; einige Bereiche bestehen noch aus sehr altem Mahagoni.
Der Rumpf der Vega besteht zu großen Teilen aus Eiche. Marode Planken wurden in den letzten Jahre durch Iroko-Holz ersetzt. Das Deck besteht aus Teak-Holz. Die VEGA besitzt ein Marconi Rigg (Hochtakelung), welches diesem eleganten Segler sehr sportliche Segeleigenschaften verleiht. Weitere wichtige Restaurierungen am Rigg wurden dann 2016/2017 in Spanien durchgeführt. Im Jahr 2017 wurden dann auch beide Masten runderneuert und eine zeitgemäße Rollgenua eingebaut.

Der Grundriss ist nicht original, stellt nur die Aufteilung dar

Technische Daten

  • LÜA: 22,20m
  • Breite: 4,45m
  • Tiefgang: 2,80m
  • Gewicht: 29t
  • Takelung: Yawl
  • Maschine: Cummins Diesel, 6-Zylinder, 180PS
  • Rumpf: Eiche/Iroko
  • Deck: Teak

Schlafen und Wohnen auf der VEGA

  • 3 Kabinen mit eigenem Waschbecken.
  • 2 Kabinen mittschiffs mit je 2 Stockbetten.
  • Vorschiffskabine mit Doppelbett und separater Einzelkoje
  • Salon mit großer Rundsitzecke und 2 weiteren Stockbetten
  • 2 Toiletten und eine Dusche (plus 1 weitere Außendusche)
  • Kombüse mit 3-Flammen-Gasherd und Kühlschrank
  • Deckshaus mit Kartentisch und Navigation
  • Teakdeck mit reichlich Platz zum Sonnenbaden und großem Tisch für bis zu 10 Personen

Technische Ausstattung

  • Echolot. Windmesser und Logge
  • 2 Kartenplotter
  • Radar & AIS (aktiv/passiv)
  • Generator
  • Solarmodule
  • über 1.000 Liter Wassertanks
  • Beiboot mit 15 PS Außenborder
  • Rettungsinsel und Rettungsmittel

Renovierung 2019

Die umfangreiche Instandsetzung des Rumpfes wurde im Februar 2019 durch einen langfristigen Werftaufenthalt abgeschlossen. Daneben sind Umbauten und Renovierungen an der VEGA im Gange, die das Leben an Bord noch komfortabler gestalten werden. Dazu zählen u.a. der Ausbau der Schlafmöglichkeiten, neues WC im Vorschiffbereich und der Ausbau der Kombüse. Die Modernisierung und Instandsetzung vorhandener technischer Ausstattungen, sowie die generelle Renovierung des Innenbereichs stehen ebenfalls auf der Agenda. Unser Ziel ist es die VEGA etwas komfortabler zu gestalten und die Ausstattung zu modernisieren, ohne dass wir den rustikalen Charme verändern.

Die Crew

Skipper Lars-Helge Hanst ist seit November 2018 Eigner der VEGA. Trotz seiner Hamburger Herkunft, entdeckte er den Spaß am Segeln erst während seines Studiums in Konstanz am Bodensee. Inzwischen hat er aber rund 20 Jahre und über 10.000 NM in europäischen Gewässern an Segelerfahrung gesammelt. Die notwendigen Befähigungsnachweise zum Führen eines Schiffes liegen selbstverständlich vor.

Der Skipper wird beim Segeln durch mindestens ein weiteres Crew-Mitglied unterstützt. Bei einem Boot dieser Größe, ohne Autopilot und Bugstrahlruder, sind weitere Helfer natürlich gerne gesehen. Das aktive Mitsegeln und die Unterstützung insbesondere der Hafenmanöver durch die Gäste an Bord, wird daher vorausgesetzt.

Im August 2020 kam Julia Maria Nitsch das erste Mal an Bord der Vega und ist ihr seitdem nicht mehr von der Seite gewichen. Ihre Liebe zur See und zum Segeln entdeckte sie in der Ostsee. In der urigen Hafenstadt Flensburg, im Norden Deutschlands, brachte sie sich auf einer alten 30-Fuß-Race-Yacht das Segeln bei.

Seit Juni 2021 ist die Hündin Lola fester Bestandteil der Crew. Sie wurde einst mit ihren Geschwister im Müll entsorgt. Glücklicherweise hörten barmherzigen Ohren das Gejaule der Kleinen und rettete sie. So fand Lola ihren Weg zur Vega. Ihre Seetauglichkeit muss sie allerdings noch unter Beweis stellen.

Skipper

IMG_8644

Co-Skipperin

8a95a998-a7f6-41aa-893e-aa20ba9fac1e

Sea Dog

DSC02159